Mein Jahr im wilden Westen

https://www.instagram.com/noah_buss/

07Juni
2015

Graduation und Party Hopping

Fast jeden Morgen meiner vorletzten Woche bin ich früh aufgestanden und habe mit Sarah und anderen Freunden gechillt. Auch jeden Abend haben ich mit meinen Freunden verbracht. Da ich mit Chris und Jen am Montag zum Yellowstone National Park fahren werde habe ich versucht so viel Zeit wie möglich mit meinen Freunden zu verbringen, da ich diese nun für fünf Tage nicht sehen werde. Dienstag haben Chris und ich weiter am Flugzeug gebaut, sind aber wegen dem Wetter leider nicht mehr zum Fliegen gekommen.



Am Samstag Morgen war ein Früstück der Mitglieder vom Flugplatz. Da es mein letztes Frühstück mit ihnen war, haben sie mir einen Abschiedskuchen und ein T-Shirt geschenkt, was super nett war!



Um zehn Uhr war dann Graduation, in unserem neuen und super coolen Stadion! Die anderen Seniors und ich haben auf dem Football Feld unsere Diplome überreicht bekommen und damit das Kapitel High School endgültig beendet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben um eine Bühne in der Mitte des Stadiums gesessen, auf welcher die Diplome überreicht wurden. Es war super heiß in dem blauen Gewand und duch die große Anzahl an Schülern und Reden der Schülerpresidenten hat sich die ganze Zeramonie ziemlich lange hingezogen. Ich habe niemanden ohne Sonnenbrand gesehen! Wärend der Zeramonie wurde mir kla, dass ich die meißten der Menschen um mich herum warscheinlich nie mehr wider sehen werde, was ziemlich traurig war. Bevor alle ihre Kappen hoch geworfen haben, durften wir das kleine hänge Ding an unseren Kappen von der rechten auf die linke Seite hängen was bedeutet, dass man gerade die Schule abgeschlossen hat!







Nach der Graduation schmeißen viele Familien Graduation Parties und meine Freund und ich haben glech sofort mit dem Party Hopping angefangen. Wir sind von einer Party zur anderen gegangen und hatten unzählige Kuchen und BBQst!  Es waren einige der besten Tage seit langem! Nach dem wir am Samstag zu 15 Parties gegangen sind habe ich mit Donicio bei Josh übernachtet, um am nächten Morgen gleich weiter mit ihnen auf die restlichen Parties gehen konnten.  Zwei Tage nur Essen und mit allen möglichen Leuten zu feiern war super cool und außerdem eine gute Gelegenheit mich bei vielen zu verabschieden.



Viele hatten Lagerfeuer, einige hatten Musikanten gebucht und zwei meiner Freunde haben soger Hüpfburgen gemietet! Es war echt super cool!!

Morgen gehts um sieben Uhr Richtung Yellowstone, mein letzter Road Trip!