Mein Jahr im wilden Westen

https://www.instagram.com/noah_buss/

26April
2015

Prom, Cheyenne Symphony und Senior Recitle

Diese Woche war wieder eine richtig gute Woche!
Jeden Tag habe ich nach der Schule mit meinen Freunden verbracht. Einige Male waren wir in der Mall, wo wir Smokings für den Prom am nächsten Wochenende besorgen mussten. Prom ist der letzte und größte Ball in der Karriere eines High School Schülers und wird super groß gefeiert! Es ist Tradition, dass man mit einem Date zum Prom geht, also musste auch ich jemanden fragen!



Jemanden zum Prom zu fragen ist wirklich garnicht so einfach, aber naja es hat geklappt! Ich freue mich jetzt total zusammen mit meinem Date Lauren und meinen Freunden Dinner zu haben und danach zum Ball im Little America Hotel gehen!
Da ich meinen eigenen Anzug aus Deutschland mitgebracht habe musste ich nur eine zu Laurens Kleid passende Fliege und  eine Veste kaufen! Prom ist eine ziemlich teure Angelegenheit, man zahlt dem Mädchen das Dinner, ein Blumen Armband und natürlich auch das Prom Ticket, also bin ich froh das ich beim Anzug sparen konnte!

Samstag habe ich den ganzen Tag zusammen mit Chris am Flugzeug gearbeitet, um es nach der 100 Stunden Kontrolle schnell wieder flugtüchtig zu machen.
Abends bin ich dann mit Lauren und ihrem Vater zur Cheyenne Symphony gegangen zu der sie mich eingeladen hatten. Das einzige Stück das gespielt wurde war Beethovens 9. Symphonie. Das Orchester hat super gepielt und als nach dem zweiten Satz auch noch ein 200 Mann starker Choir dazu gekommen ist wurde es noch einmal um einiges cooler!
Ich hatte Sorge, dass der Sonntag langweilig werden würde, aber ich habe den ganzen Tag mit Tyler vom Schwimmteam gechillt und eine menge Trompete geübt.
Ich hatte eigendlich geplant nach dem Musikfestival erstmal weniger Trompete zu üben, durch meine relativ gute Bewertung habe ich mich allerdings qualifiziert beim "Senior Recitle" Konzert mit zu spielen. Beim diesem Konzert dürfen alle 12 Klässler, die die Bewertung 1 bekommen haben ihr Solo erneut vorspielein, diesmal allerdings im großen Auditorium vor Publikum.
Ist also erstmal nichts mit Übepause.