Mein Jahr im wilden Westen

https://www.instagram.com/noah_buss/

31August
2014

Meine High School Erfahrungen

Einer Woche hab ich nun an der High School verbracht und es war wirklich eine tolle, aber anstängende Woche und ich freue mich nun über das lange Labour Day Wochenende!
Die Tage sind in A, B und C Tage unterteilt. Ich habe Insgesamt 8 verschiedene Kurse, 4 an A Tagen (Montag und Mittwoch), 4 an B Tagen (Dienstag und Donnerstag) und alle 8 am C Tag (Freitag). Die meisten Fächer, sind ziemlich cool, auch Mathe und Physik, ich verstehe zwar nicht soviel, der Unterricht ist trotzdem interessant! Es gibt nur eine Pause am Tag, und die ist zum Mittagessen. Das ist ziemlich hart für mich, weil ich es anders von Deutschland gewohnt bin!
Das Schulessen ist halbwegs genießbar, aber immer ziemlich wenig, weswegen die meisten Seniors (Schüler in der 12 Klasse) zum Mittagessen zu einem der vielen Fastfood Restaurants fahren.


Ich weis nicht wie es an den anderen High Schools ist, aber meine ist technisch super ausgerüstet! Jede Klasse hat ein Whiteboard, und der Tageslichtprojektor ist durch eine Kamera ersetzt, unter die der Lehrer den Text legen kann, der dann ans Whiteboard geworfen wird.
Fasst der komplette Unterricht findet als Powerpiont oder Video Präsentation statt und es gibt für jeden Schüler freies W-Lan, natürlich zu Unterrichtszwecken!
In meiner "Intro CAD"  Klasse, designen wir mit einer Profi Software, und drucken unsere Entwürfe dann tatsächlich mit einem 3D- oder mit einem 3D Laserdrucker!
Soviel Technick habe ich vorher noch in keiner Schule gesehen! Echt ziemlich cool..!

Mit der Marching Band bereiten wir uns auf das erste Football Spiel vor und im Tennisteam trainierten wir auch fleißig für die ersten Spiele.
Ich habe echt viel zu tun, da bleibt nur wenig Zeit für die Hausaufgeben, die denen in Deutschland doch sehr ähneln! Bewertungen, Zusammenfassungen oder Charakterisierungen sind auch hier an der Tagesrdnung, nur halt auf Englisch!