Mein Jahr im wilden Westen

https://www.instagram.com/noah_buss/

Berichte von 12/2014

30Dezember
2014

Schnee überall!!

Nachdem wir Chis Eltern besucht haben sind wir weiter nach Genever, Nebraska gefahren wo Jennifers Familie ein Treffen hatte. Es war nett ihre Familie kennen zu lernen und wir hatten viel Spaß und eine Menge Essen.



Die Rückfahrt war ziemlich lange, wie schon auf der Hinfahrt hat es die ganze Zeit geschneit und wir sind nur langsahm voran gekommen. Nach 7 1/2 Stunden waren wir schließlich zurück in Cheyenne, gerade rechtzeitig für einen Spieleabend für den ich mich mit einigen Freunden verabredet hatte.



Am Dienstag, dem letzten Tag ohne Schwimmtraining habe ich das Haus nur kurz zum Schneeschieben verlassen, da es schon wieder kälter als -20 Grad ist, was echt ziemlich kalt ist!!

 

27Dezember
2014

It´s christmas!!

Endlich sind Weihnachtsferien und ich dachte ich kann endlich mal ausschlafen!!
...Aber nein!

Jeden Morgen von 7 bis 10 Uhr erst Gewichte stemmen oder joggen und dann für zwei Stunden in den Pool. Es ist das härteste Training was ich je in meinem Leben gamcht habe und ich bin echt super kaputt! Trotzdem habe ich mit dem Schwimmteam eine menge Spaß und ich war vor Weihnachten euf einige Weihnachtsfeiern eingeladen was echt cool war!
Heiligabend habe ich erst mit Svenja deutsche Plätzchen gebacken und bin dann mit meinen Gasteltern ins Kino gegangen.

Den ersten Weihnachtstag haben wir ganz ruhig angehen lassen lange ausgeschlafen, dann Geschenke ausgepackt und ein paar Filme geguckt. Passend zum Weihnachtsmorgen hat es auch angefangen zu schneien, und es hat für drei Tage lang nicht aufgehört! Am zweiten Weihnachtstag sind wir los nach Kansas gefahren und dort die Eltern meines Gastvaters zu besuchen, welche fast genau in der geometrischen Mitte der USA leben.

 

20Dezember
2014

Schwimmen in Riverton

Meine Weihnachtsferien haben ziemlich gut angefangen. Ich bin mit dem Schwimmteam am Freitag Morgen noch vor Schulbegin Richtung Riverton, in der Mitte Wyomings aufgebrochen, wo wir unseren zweiten Wettkampf hatten.



Ich hatte viel Spaß, besonders auf den langen Busfahrten durch die Winterlandschaft Wyomings.

Leider ist auch in den Ferien jeden Morgen von 7-10 morgens Training, aber ich werde es schon überleben.

14Dezember
2014

Mein erster Schwimmwettkampf

Nach den ersten zwei Wochen Schwimmtraining sind wir dieses Wochenende zu enserem ersten Wettkampf nach Gillette ganz im Norden Wyomings gefahren.

  

Am Freitag Morgen ging es gleich nach der ersten Stunde los. Sechs Stunden mit dem Bus durch die Wildnis nach Norden. Wir waren gerade 20 Minuten angekommen und mussten schon 400 Meter warm-up schwimmen.

Danach waren dann Staffeln und ich musste 150 Meter und zwei mal 50 Meter freestyle schwimmen (kraulschwimmen) und zum Schluss noch einmal 50 Meter back (rückenschwimmen).


Am Samstag morgen ging es dann weiter, aber jeder musste für sich alleine schwimmen.
Die 100 Meter kraul-, 50 Meter brust- und rückenschwimmen waren keine Problem auch wenn die Zeiten vielleicht nicht ganz so gut waren. Ich bin wenigstens nie Letzter geworden!
Nur mit Mühe habe ich die 50 Meter Butterfly (schmetterlingsschwimmen) überstanden aber es wird wohl noch genug weitere Wettkämpfe geben bei denen ich versuchen kann nicht Letzter zu werden!



Gegen Mittag sind wir dann wieder zurück nach Cheyenne gefahren. Ich kann den nächsten Trip kaum erwarten, war echt ein lustiges Wochenende!

Auf der Rüchfahrt haben wir eine ganze Herde Büffel gesehen, leider nur von weitem aber trotzdem ....BÜFFEL!!!
 
 



03Dezember
2014

Das Üben hat sich gelohnt!

Jaaaaahh... ! Ich habe es doch tatsächlich in die Wyoming All-State Band geschafft!  Es hätte mit schon gereicht einfach mit zu spielen, egal welche Stimme, aber mein Vorspiel war scheinbar sogar gut genug für die 1. Trompetenstimme! Noch cooler 

Mit den anderen Leuten von meiner Schule, die es geschaft haben werde ich im Januar nach Sheridan ganz im Norden Wyomings fahren, wo wir uns mir dem Rest des Orchesters für drei Tage zum Proben und für das Konzert treffen. Wir werden dort mit Bussen hingefahren und schlafen im Hotel, und dass alles wird von der Schule bezahlt! Super geil!! 

 

01Dezember
2014

My first Christmas Parade

Nach Thanksgiving scheint hier offiziel die Weihnachtszeit zu beginnen! Viele Häuser sind schon beleuchtet und einige Leute sind echt verrückt!!!              

     

Samstag fand in der Downtown die Christmas Parade statt, welche ich mir mit ein paar Freunden angeguckt habe. Danach haben wir in unserem neuen Kinoraum einige Weihnachtsfilme geguckt.